Wer bin ich?

Hallo! Ich heiße Dennis und bin Student der Wirtschaftswissenschaften. Aufgewachsen bin ich in einer ländlichen Gegend in Bayern. Umwelt und Nachhaltigkeit lagen mir schon immer sehr am Herzen. In meiner Freizeit koche ich sehr gerne oder gehe ins Fitnessstudio. Ich mag Herausforderungen und freue mich, wenn ich neue Personen von meinem Standpunkt überzeugen kann. Ich hoffe, das gelingt mir mit dieser Homepage! Diese Seite soll sich nämlich um eine Aufklärung über und Anregung zu einem nachhaltigen Lifestyle drehen! Mein Job wird es sein, dir als Leser nachhaltige Alternativen vorzustellen und anzubieten, mit denen du dein Leben umweltschonender und nachhaltiger gestalten kannst! Vielen Dank fürs Lesen und dein Interesse an der Umweltthematik!

ich
winter

Wie kam ich in Kontakt mit dem Thema Nachhaltigkeit?

Schon in meiner Schulzeit war es für mich ein großes Anliegen, unsere Umwelt zu schützen. Da ich in einer ländlichen Gegend aufgewachsen bin, habe ich mich als Kind viel draußen aufgehalten und so eine emotionale Bindung zur und Verantwortungsgefühl für die Natur aufgebaut. Da ich nicht verantwortlich für den Tod von Nutztieren sein will, habe ich mich vor 2 Jahren dazu entschieden, mich pflanzlich zu ernähren. Durch meine Freundin beschäftige ich mich nun auch mit veganer Ernährung. Indem man sich regelmäßig über Lebensmittel informiert und über pflanzliche Ernährung recherchiert, kommt man zwangsläufig auch stärker mit anderen Bereichen der Nachhaltigkeit in Kontakt!

Was motiviert mich?

Ich ziehe meine Motivation hauptsächlich daraus, andere Menschen von einem nachhaltigen und verträglichen Lebensstil zu überzeugen. Und der beste Weg, um heutzutage viele Leute zu erreichen ist sicherlich das Internet! Außerdem liebe ich es (vermutlich wie wir alle), wenn ich sehe, welche positiven Folgen mein Handeln hat. So konnte ich auch im Privatbereich schon einige Personen davon überzeugen, den Fleischkonsum etwas einzuschränken und so gut wie möglich auf Plastikverpackungen zu verzichten. Zu wissen, dass ich einen Teil dafür getan habe, dass weniger Tiere geschlachtet werden müssen oder zu sehen, dass meine Eltern nun zu Einkaufsnetzen statt Plastiktüten greifen, ist ein sehr gutes Gefühl.

mammutbaeume
panorama

Was will ich erreichen?

Ich will Leuten vermitteln, dass es sich bei Umweltschutz um ein ganzheitliches und allumfassendes Thema handelt:  Viele Bereiche sind betroffen, die wir nicht direkt im Blick haben. Ein Beispiel: Der Laptop, auf dem ich diesen Text gerade schreibe, benötigt seltene Erden und Schwermetalle wie Coltan, um zu funktionieren: Dieses wird in Ländern wie dem Kongo ohne Rücksicht auf Umweltschutz, von fairer Bezahlung und Korruption ganz zu schweigen, abgebaut: Es befindet sich in jedem Handy und Laptop, also in den Geräten, die wir täglich nutzen! Ich will ein Bewusstsein dafür schaffen, dass es mit Umweltschutz nicht getan ist, wenn wir eine Flugreise canceln oder ein Steak weniger essen. Es handelt sich um ein alles durchdringendes und allgegenwärtiges Thema, das absolut jeden Lebensbereich tangiert!